Gesamtbestand
Preussen - Autographen

  • DÖNHOFF, CÉCILE GRÄFIN VON: "'Aus dem Leben des Grafen Otto Alexander von Schwerin-Wolfshagen' (Deckeltitel), auf dem Titelblatt abweichender Titel: 'Einzelne Züge aus "Grandpapas" Leben von Cécile gesammelt'. Anonyme handschriftliche Kopie des im März 1817 von Cécile Gräfin von Dönhoff fertiggestellten Manuskriptes. Blaue Tinte auf Papier, gleichmäßige, gut lesbare Schrift, Blattgröße 21,3 x 18,2 cm. Undatiert (um 1910 ?), wohl in Berlin entstanden, das legt zumindest das kleine Etikett der Papierhandlung Richard Zeeck, Berlin nahe, das sich auf dem hinteren Innendeckel befindet."
    Inventarnummer: 2135 |        |Preis: 450 EUR
  • FRIEDRICH WILHELM, der GROßE KURFÜRST -: "Vierseitiger Brief mit eigenhändiger Unterschrift "Ew. Kay. Maytt Underthenigst gehorsambster Churfürst Friderich Wilhelm Marggraff zu Brandenburg" an Kaiser Leopold, datiert "Cölln an der Spree, den 1. Decembis Anno 1671". Blattgröße 30 x 20 cm. Mit dem Umschlag mit papiergedecktem Siegel (dieses mit kleineren Ausbrüchen)."
    Inventarnummer: 2199 |        |Preis: 1200 EUR
  • FRIEDRICH WILHELM IV.: "Vierzeiliger Brief an den "Prediger Blüher an der evangelischen Brüder-Gemeine in Berlin", datiert Berlin, den 11. Januar 1841."
    Inventarnummer: 2888 |        |Preis: 270 EUR
  • FRIEDRICH WILHELM IV. -: 5-zeiliger Brief mit eigenhändiger Unterschrift, datiert Berlin, den 7. März 1835. Friedrich Wilhelm schreibt als Kronprinz an den Apotheker Ernst Witting in Höxter und bedankt sich für die Zusendung der Schlußbände seiner 'Grundzüge der Chemie'.
    Inventarnummer: 2182 |        |Preis: 150 EUR
  • FRIEDRICH WILHELM IV. -: 6-zeiliger Brief mit eigenhändiger Unterschrift, datiert 7. Dezember 1841, wohl an General Ludwig von Wolzogen, eine Versetzung betreffend.
    Inventarnummer: 2198 |        |Preis: 220 EUR
  • FRIEDRICH II. -: 7-zeiliger Brief von Schreiberhand in französischer Sprache an die Witwe des Generalleutnants von Krusemark mit eigenhändiger Unterschrift des Königs, datiert Potsdam, den 6. Juni 1775. Braune Tinte auf Papier, sehr gleichmäßige, gut lesbare Schrift, Doppelblatt, 22,5 x 18,5 cm.
    Inventarnummer: 1624 |        |Preis: 1500 EUR
  • FRIEDRICH WILHELM II. (hier noch als Kronprinz) -: 8-zeiliger Brief in französischer Sprache, mit Unterschrift 'Frd. Guillaume pr(ince) d(e) pr(usse), datiert 'Potsdam le 5. Avril 1786', an Honoré Gabriel Victor de Riqueti, Marquis de Mirabeau in Berlin. Beiliegend schön gesiegelter Umschlag.
    Inventarnummer: 2194 |        |Preis: 650 EUR
  • FRIEDRICH WILHEM III. -: 9-zeilige Order von Schreiberhand an den Kommandanten der Festung Glogau, datiert Berlin, 16. März 1802, mit der eigenhändigen Unterschrift des Königs und rotem Siegel, 25,4 x 21 cm.
    Inventarnummer: 3092 |        |Preis: 350 EUR
  • FRIEDRICH II. -: Antwortschreiben an den Geheimen Finanzrat und Verwalter der Preußischen Akzise de la Haye de Launay, 22 Zeilen, mit eigenhändiger Unterschrift, datiert Schönwalde, 30. VI. 1778. Auf einem Doppelblatt, Wasserzeichen 'HR', 23,2 x 18,8 cm.
    Inventarnummer: 1078 |        |Preis: 1400 EUR
  • HARDENBERG, KARL AUGUST FÜRST VON u.a. -: eigenhändige Unterschrift auf einem Brief eines Kanzleischreibers im Namen König Friedrich Wilhelm III. an die Westpreußische Kammerdeputation, die Einfuhr Krefelder Seidentücher betreffend, datiert Berlin, den 17. Februar 1801. Mitunterzeichnet u. a. von den Ministern Graf von der Schulenburg und von Struensee. Blattgröße 32,8 x 19,8 cm.
    Inventarnummer: 2201 |        |Preis: 350 EUR
  • FRIEDRICH WILHELM IV., König von Preußen (1795 - 1861) -: Eigenhändiger Brief mit Unterschrift an Alexander von Humboldt, eine 2/3 Seite auf Doppelblatt, Blattgröße 21 x 13,5 cm, grünes Papier, datiert B(erlin), 7.2. (18)55.
    Inventarnummer: 1456 |        |Preis: 530 EUR
  • FRIEDRICH WILHELM IV. -: Eigenhändiger Brief mit Unterschrift, ohne Ort und Datum (wohl 1819), eine Seite, 18,4 x 11,3 cm. Vermutlich an den Architekten Pierre Francois Léonard Fontaine (1758 - 1853), dem er eine Vase als Geschenk sendet.
    Inventarnummer: 2163 |        |Preis: 350 EUR
  • FRIEDRICH I. (hier noch als Kurfürst Friedrich III.) -: einseitiges Schriftstück auf einem Doppelblatt, mit eigenhändiger Unterschrift und schönem, papiergedecktem Siegel, datiert Potsdam, den 17. Juli 1699. Blattgröße 32 x 19,8 cm.
    Inventarnummer: 2217 |        |Preis: 650 EUR
  • FRIEDRICH WILHELM III.: Fünfzeiliger Brief mit eigenhändiger Unterschrift, datiert Berlin 16. Januar 1839.
    Inventarnummer: 2881 |        |Preis: 260 EUR
  • JAGOW, KURT (Hrsg.): Jugendbekenntnisse des Alten Kaisers. Briefe Kaiser Wilhelms I. an Fürstin Luise Radziwill Prinzessin von Preußen 1817 bis 1829.
    Inventarnummer: 3155 |        |Preis: 220 EUR
  • FRIEDRICH WILHELM III.: Schriftstück mit eigenhändiger Unterschrift und Lacksiegel, eine Seite, 10,7 x 23 cm. Berlin, den 31. März 1818. An den Festungskommandanten in Neisse.
    Inventarnummer: 1241 |        |Preis: 350 EUR
  • KÖNIGLICHE PORZELLAN MANUFAKTUR -: Siebenzeilige, handschriftliche Urkunde von Schreiberhand, datiert 31. Mai 1844, mit der eigenhändigen Unterschrift des Direktors Georg Friedrich Christoph Frick (1781 - 1848) sowie dem rotem Siegel der KPM-Direktion, einem Trockenstempel und dem Gebührenstempel. Großes Doppelblatt (34 x 22 cm), einseitig mit schwarzer Tinte beschrieben, Wasserzeichen 'JMR 1844'.
    Inventarnummer: 2640 |        |Preis: 480 EUR
  • ALBUM AMICORUM -: Umfangreiches Freundschaftsalbum der Charlotte Kühl mit 71 Einträgen vorrangig aus Müncheberg in Märkisch-Oderland, zahlreiche aber auch aus Frankfurt a. d. Oder. Eingetragen haben sich, zwischen 1793 und 1810, Verwandte, Freunde und Freundinnen und insbesondere Jäger und Oberjäger des Feldjäger Regiments zu Fuß. 149 ungezählte Blätter, davon 56 unbeschrieben, mit 5 Illustrationen (gestochenes Titelblatt, ein ausgeschnittener gestochener Blumenstrauß, ein gesticktes Blumenbild, ein laviertes Landschaftsbild in blauer Tusche, ein allegorische Aquarell).
    Inventarnummer: 3107 |        |Preis: 350 EUR
  • FRIEDRICH WILHELM IV. (hier noch als Kronprinz).: Vierzeiliger Brief mit eigenhändiger Unterschrift, datiert Sanssouci, den 2. Juli 1835.
    Inventarnummer: 2884 |        |Preis: 300 EUR
  • FRIEDERIKE, geb. Prinzessin von Mecklenburg-Strelitz (1778 - 1841), spätere Königin von Hannover, hier noch als Herzogin von Cumberland: Zeugnis in deutscher Sprache mit eigenhändiger Unterschrift 'Friederike' und Lacksiegel, 1 Seite auf einem Doppelblatt 22 x 18,5 cm, datiert 'London den 12ten September 1829'.
    Inventarnummer: 1454 |        |Preis: 380 EUR