Handschriften
Militärgeschichte

  • Husaren-Dienst um 1780 -: 'Belehrung für dem Gemeinen Houssaren betreffend' und 'Anmerckung bey dem Vorposten Dienst überhaubt'. Zwei Handschriften von einer Schreiberhand in einem Band, dunkelbraune Tinte auf Papier, Schriftspiegel 16 x 9 cm, Blattgröße 17,5 x 11,5 cm, Wasserzeichen einer bekrönten Lilie zusammen mit dem Schriftzug C & I Honig. Mit 13 ausfaltbaren, kolorierten Tafeln im Anhang. Das Titelblatt mit dem (späteren) Namenszug 'Breme' sowie kleinem Stempel 'J.U.B.'.
    Inventarnummer: 1238 |        |Preis: 2800 EUR
  • Exerzierübungen mit Kanonen -: 'Stück Exercitium'. Anonyme Handschrift in deutscher Sprache, undatiert (zweite Hälfte des 18. Jahrhunderts), ohne Ortsangabe (Preussen ?), braune Tinte auf Papier, sehr sauber ausgeführte und übersichtlich gestaltete Reinschrift, der in Tinte gerahmte Schriftspiegel ca. 17,3 x 10 cm, Blattgröße 18,5 x 11,5 cm.
    Inventarnummer: 789 |        |Preis: 2500 EUR
  • BEDEUTENDE SAMMLUNG VON HANDSCHRIFTEN ZUR MILITÄRREFORM IN BAYERN -: Der Schuber mit dem Titel '1. Artillerie Compagnie' enthält zwei gebundene schmale Bändchen und neun Faszikel mit höchst informativen, teils beeindruckend illustrierten, Aufzeichnungen zur Reform der Organisation und Ausbildung der Artillerie während der Regierung des Kurfürsten Maximilian IV. Joseph (1756 - 1825) und mit Reglementen aus der Napoleonischen Ära. Die einzelnen Abhandlungen sind von verschiedenen Händen gut lesbar geschrieben.
    Inventarnummer: 972 |        |Preis: 3200 EUR
  • AUSBILDUNG IN WAFFENLEHRE UND TAKTIK - Zwei umfangreiche, reich illustrierte Handschriften.: I. 'Waffen-Lehre. Etwas weitläufiger ausgeführt'. Um 1800 entstandene, anonyme Handschrift in deutscher Sprache, braune Tinte auf gelblichem und bläulichem Papier, überwiegend von einer Hand geschrieben, die unbeschnittenen Blätter wurden bis S. 228 in der Mitte geknickt und nur auf der jeweils rechten Hälfte beschrieben, Blattgröße 21 x 16 cm. Dem Band liegen lose 10 Blätter mit versierten und präzisen Federzeichnungen bei, davon sind 3 doppelblattgroß. Neben dem Text finden sich zahlreiche kleine Verweise auf diese Illustrationen. Den Haupttext ergänzten andere Hände mit Zusätzen. II. 'Taktik'. Um 1800 verfasste, ebenfalls anonyme Handschrift in deutscher Sprache, braune Tinte auf festem Papier, überwiegend von einer Hand geschrieben, mit zahlreichen Nachträgen von 1804 und 1809, die sich auf Reglements der Bayerischen und französischen Armee beziehen Die unbeschnittenen Blätter wurden bis zum Register in der Mitte geknickt und auf der jeweils rechten Hälfte beschrieben, in der linken Spalte finden sich spätere Ergänzungen und über 190 meist schematischen Federzeichnungen, Blattgröße 20,5 x 16,3 cm.
    Inventarnummer: 980 |        |Preis: 2900 EUR
  • ANONYM (nach SURIREY DE SAINT REMY: Mémoires d'artillerie recueillis). Reich illustrierte französische Handschrift in brauner Tinte auf Papier, 532 größtenteils beschriebene Seiten mit 45 minutiös ausgeführten, ganzseitigen, lavierten, teilweise ausfaltbaren Federzeichnungen, undatiert, um 1705. Sehr saubere, gleichmäßige und gut lesbare Schrift; Blattgröße 19,3 x 14,7 cm.
    Inventarnummer: 3336 |        |Preis: 2800 EUR