Buchcover Buchcover Buchcover
BAUER, K.V.: 'Das Pflanzenreich'. Handschrift in brauner Tinte auf Papier, mit zahlreichen kleinen Federzeichnungen am Rand, 25 beschriebene und 3 unbeschriebene Seiten, datiert 1848 mit einem kleinen Nachtrag datiert 1874. Blaue Original-Broschur mit handschriftlichem Titel, 17 x 11 cm.

"Charmantes Dokument einer biedermeierlichen, durchaus systematischen Beschäftigung mit Pflanzen. Die Handschrift beginnt mit den unterschiedlichen Wurzelformen, behandelt dann Stiele und Blätter, die Rinde, verschiedene Arten von Stengeln, Ranken und Halmen, Blumenstiele und schließlich ausführlich die Blatt- und Blütenformen (Kelch, Krone, Staubgefäße, Stempel). Es folgt eine doppelseitige Auflistung der Giftpflanzen in deutschen und lateinischen Namen. Mit einem Kapitel über Schwämme und Pilze endet die Handschrift. Auf der letzten beschriebenen Seite finden sich als Nachtrag von 1874 gereimte 'Regeln für Ehefrauen': ""Dein Wille, Weibchen, merk es fein, Muß stets des Gatten Wille sein. ... Geh ihm liebkosend um den Bart! Nur schmeichle nicht nach Katzen-Art. ... Dein schönster Schmuck sei Sittsamkeit, dein größter Ruhm Wirthschaftlichkeit."" Etwas ambitioniert könnte man sagen, diese kleine Handschrift illustriert damit den Wandel vom biedermeierlichen Ideal einer liebevollen Beschäftigung mit der Natur um ihrer selbst Willen zum gründerzeitlichen Ideal häuslicher Effizienz. Lose beiliegend: Handschriftliche Abschrift von Uhland's Gedicht 'Der wackere Schwabe'. - Gering gebräunt, sonst wohlerhalten."
Preis: 300 EUR