Buchcover
SELCHOW, JOHANN HEINRICH CHRISTIAN VON: Juristische Bibliothek von neuen juristischen Büchern und Abhandlungen. Erster bis fünfter Band. Göttingen, im Verlag der Witwe Vandenhoeck, 1764 - 1782. Hübsche Halbleder-Bände der Zeit mit je zwei goldgeprägten Rückenschildern und floraler Rückenvergoldung, dreiseitiger Rotschnitt (Einbände stellenweise leicht berieben, Decken des vierten Bandes mit kl. Fehlstellen), 17,5 x 10 cm. Erste Ausgabe.

"Komplett, wie hier vorliegend, selten. Selchow (1732 - 1795) war Schüler Stephan Pütters in Göttingen, seit 1762 ordentlicher Professor in Göttingen. "Im akademischen Unterricht waren seine Vorträge stets quellenbezogen und auf eine Vertiefung des Stoffs anhand zugänglicher Überlieferungen, Gesetzsammlungen und Abhandlungen bedacht; ebenso zeichneten sich seine wissenschaftlichen Publikationen durch Zitate und weiterführende Hinweise aus." (Katalog 'Allg. Landrecht', 1994, S. 74). "Sein Hauptverdienst besteht darin, daß er sich entschieden der germanistischen Lehre Pütter's angeschlossen und derselben gemäß zuerst die Uebung eingeführt hat, Particulargesetze und -statuten aller Art möglichst vollzählig heranzuziehen, um auf deren Entwicklung ein, wenn auch nicht formal, doch sachlich gemeines praktisch brauchbares deutsches Privatrecht zu begründen." (Landsberg: J. H. Chr. von Selchow, in: Allg. Deutsche Biographie, Bd 33, 1891, S. 670). In seinen unter dem Titel 'Juristische Bibliothek' publizierten Besprechungen juristischer Neuerscheinungen zeigte er "nicht bloß große Strenge, sondern gelegentlich geradezu Heftigkeit" (a.a.O.) und geriet so in manche akademische Fehde. Kollation: 1. Band: Erstes Stück: (18), 240 S. Zweites Stück: (2) Bl., Seite 241 - 476 S. Drittes Stück: (2) Bl., Seite 477 - 712. Viertes Stück: (2) Bl., Seite 713 - 946, (14) S. (Register). 2. Band: Erstes Stück: (3) Bl., 236 S. Zweites Stück: (2) Bl., Seite 237 - 456. Drittes Stück: (2) Bl., Seite 457 - 675. Viertes Stück: (2) Bl., Seite 677 - 878, 11 S. (Register). 3. Band: erstes Stück: (3) Bl., 204 S. Zweites Stück: (2) Bl., Seite 205 - 406. Drittes Stück: (2) Bl., Seite 407 - 610. Viertes Stück: (2) Bl., Seite 611 - 812, (16) S. (Register). 4. Band: Erstes Stück: (3) Bl., 204 S. Zweites Stück: (2) Bl., Seite 205 - 392. Drittes Stück: (3) Bl., Seite 393 - 578. Viertes Stück: (1) Bl., Seite 579 - 748 (richtig: 750), (8) Bl. (Register). Fünfter Band: Erstes Stück: (3) Bl., 204 S. Zweites Stück: (3) Bl., Seite 205 - 388, (2) S. Drittes Stück: (2) Bl., Seite 389 - 576. Viertes Stück: (2) Bl., Seite 577 - 741, (13) S. (Register). Provenienz: Titelblatt des ersten Bandes mit dem handschriftlichen Besitzvermerk des Grafen August von Schulenburg, datiert Göttingen, 1777 (in Band 3 bis 5: Neubrandenburg, 1785), und verso 2 Stempeln 'Grosherzogliche Bibliothek Neustrelitz' und 'Ministerium für auswärtige Angelegenheiten, Bibliothek'. Zustand: Auch innen sehr schönes, nahezu fleckenfreies, frisches und ungebräuntes Exemplar."
Preis: 980 EUR