Buchcover
FRIEDRICH II. -: Eigenhändiger halbseitiger Brief mit Unterschrift an Königin Elisabeth, ohne Ortsangabe, datiert 14. Sept. 1780. Doppelblatt, Wasserzeichen ‚JHonig & Zoonen', Blattgröße 23 x 18,7 cm.

"Sehr freundlicher und persönlicher Brief Friedrichs an seine in Schönhausen lebende Ehefrau. Er dankt, beklagt sich über seinen hinfälligen Körper und berichtet über die bevorstehenden Besuche seiner jüngeren Schwester, der Herzogin Philippine Charlotte von Braunschweig-Wolfenbüttel (1716 - 1801) und deren Sohn Karl (1753 - 1806). "Madame, Je vous suis fort obligé de Votre Souvenir il faut bien que mon vieu Cadavre soutienne les fatigues tant bien que mal, j'aurai Le plaisir de Voir ma Soeur de bronsvic sur La fin de ce Mois, je Crois que le Duc viendra ici quelques jours plustot, je Souhaite que Vous passiez agreablement Votre tems a la Campagne en Vous pryant de me Croire avec bien de L'estime Madame Votre tres humble Serviteur Federic". (Abgedruckt in 'Oeuvres de Frédéric le Grand', hrsg. Von J.D.E Preuss, Bd. 26, 1855, S. 59). - Unterschrift minimal verwischt, sonst sehr wohlerhalten."
Preis: 7500 EUR